Was ist neu in Version 5.x?

(5.9) Kontenplan organisieren
Das nachträgliche (Um)organisieren des Kontenplanes bereitete immer Probleme. Rubriken, die bereits Buchungen bzw. Unterrubriken mit Buchungen besitzen, konnten nicht gelöscht werden, ohne mühselig per Hand alle diese Buchungen auf andere Rubriken zu übertragen. Jetzt ist dies komfortabel möglich:
Buchungen verschieben
Der neue Dialog Kontenplan organisieren ermöglicht es, die Buchungen einer bestimmten Rubrik alle oder teilweise auf eine beliebige andere Rubrik im gleichen Bereich (also Ausgaben zu Ausgaben und Einnahmen zu Einnahmen) zu verschieben. Alle anderen Buchungsdaten bleiben unverändert.
Rubrik verschieben
Im gleichen Dialog ist es auch möglich, die Rubrik als solches in eine andere Rubrik der gleichen Art zu verschieben. Dabei werden alle Buchungen natürlich mitgenommen.
Sie rufen die neue Funktion unter Stammdaten->Kontenplan über die Schaltfläche Organsisieren auf.

(5.8) Notizfunktion
Oft möchte man sich für eine Anschaffung, eine bezahlte Rechnung oder eine Bankverbindung eine kleine Notiz machen. Dies kann jetzt über die eingebaute Notizfunktion des Programmes erfolgen, so dass die kleinen Nachrichten direkt beim Buchen zur Verfügung stehen.
Für jede Notiz können Sie ein kurzes (oder auch längeres) Stichwort und einen ausführlichen Text eingeben. Außerdem kann ein Datum für die Notiz festgelegt werden. Dies kann z.B. das Datum einer erwarteten Überweisung, ein Hinweis auf eine noch zu tätigende Buchung oder Ähnliches sein.
Für jede Notiz kann die Wichtigkeit auf HOCH gesetzt werden. Dies wird später durch ein rotes Ausrufezeichen in der Notizliste angezeigt. Außerdem können Notizen auch als erledigt gekennzeichnet werden. Dadurch muss eine Notiz nicht immer gleich gelöscht werden, wenn sich der Sachverhalt erledigt hat.
Innerhalb des Notizfensters können die Notizen entweder als Liste oder als Symbole angezeigt werden. Hierbei wird nur das eingegebene Stichwort angezeigt. Für beide Darstellungen kann am unteren Fensterrand eine Detailanzeige eingeblendet werden. Hier wird dann für eine ausgewählte Notiz der Text, das Ausrufezeichen bei hoher Wichtigkeit und das Datum angezeigt.

(5.8) Verbesserter Export von Buchungen
Beim Exportieren von Buchungen können jetzt die gewünschten Buchungen besser ausgewählt werden. Eine Auswahl kann jetzt nach benutzten Konten und Rubriken und/oder nach dem Zeitraum erfolgen. Dies erlaubt ein gezieltes Exportieren aller Buchungen eines Kontos in einem Monat zur besseren Kontrolle in anderen Programmen.

(5.7) Fußzeilen in allen Ausdrucken
Für jeden Ausdruck kann jetzt eine Fußzeile eingeblendet werden. Die Fußzeile ist zweigeteilt, so dass zwei getrennte Bereiche nebeneinander sichtbar werden. Neben einem frei wählbaren Text für die Fußzeile kann auch links bzw. rechts das aktuelle Datum oder die Seitenzahl gedruckt werden. Für jeden der beiden Bereiche kann getrennt die Ausrichtung des Textes (links, zentriert, rechts) festgelegt werden.

(5.7) Fester Textbaustein für Folgemonat
In den Textbausteinen gibt es jetzt einen neuen festen Textbaustein #F, der in den Buchungstexten durch den Monatsnamen des Folgemonats ersetzt wird. Damit werden auch Buchungen der Form "Rente #F" als Vorlage oder regelm. Buchung möglich, die Buchungen am Ende eines Monats buchen, die für den Folgemonat wirksam werden.

(5.6) Übersichtlichere Darstellung in den Stammdaten
In den Stammdaten wurde die Bedienung des Programmes verbessert. Im Konten- und Rubrikenplan kam es manchmal zu Missverständnissen, wenn bei einer neuen Datei keine Buchungen mehr vorhanden war, das Konto oder die Rubrik aber nicht gelöscht werden konnten. Schuld sind die vorhandenen Terminbuchungen, Vorlagen oder regelm. Buchungen. Um dies besser zu erkennen, wird jetzt im Konten- und Rubrikenplan bzw. bei den Kostenstellen in der Statuszeile unten angezeigt, wie viel Objekte jeder Art für den Eintrag vorhanden sind.

(5.5) Schnellauswahl der Vorlagen im Buchungsdialog
Im Buchungsdialog wurde das Einfügen von Vorlagen erheblich erleichtert. Jetzt kann aus einer Schnellausahlliste die gewünschte Vorlage gewählt werden, ohne den Vorlagendialog zu öffnen. Dabei werden die Vorlagen nach der Häufigkeit ihrer Benutzung sortiert, so dass häufig gebrauchte Vorlagen ganz oben stehen. Diese Funktion kann in den Voreinstellungen auch deaktiviert werden.

(5.5) Gemeinsamer Belegnummernkreis für Einnahmen und Ausgaben
Soll für Einnahmen und Ausgaben nur ein Nummerkreis benutzt werden, um z.B. in einem Kassenbuch eine durchgehende Nummerierung der Belege zu erreichen, so kann dies jetzt aktiviert werden (in den Stammdaten der Datei unter Stammdaten-Voreinstellungen. Dabei ist trotzdem ein separates Präfix für beide Buchungsarten möglich.

(5.5) Statistikanzeige bei Fälligen Buchungen
Die Statistikanzeige im Dialog Fällige Buchungen wurde erneut überarbeitet.Bei vielen Buchungen und einem längeren Anzeigezeitraum ergibt sich unter Umständen eine sehr lange Reaktionszeit des Systems bis hin zu Abstürzen. Deshalb kann die Statistikanzeige jetzt auch deaktiviert werden.

(5.4) Kleinere Änderungen
Die Kontostandsanzeige der Konten im Dialog Fällige Buchungen wurde überarbeitet. Er zeigt jetzt zum jeweiligen Datum den richtigen zu erwartenden Kontostand an.
Im Dialog Kontostand/Kontenabgleich kann jetzt das gesuchte Datum schnell über zwei Schaltflächen vor und zurück geblättert werden.
Beim Speichern und Öffnen der Buchungsdatei merkt sich HBF jetzt den zuletzt benutzten Pfad und stellt ihn beim nächsten Start wieder her.

(5.3) Automatisches Speichern nach 5 Minuten
Um Datenverluste zu vermeiden, kann HBF jetzt die geöffnete Datei in einem Intervall von 5 Minuten automatich abspeichern. Diese Option kann in den Programmeinstellungen aktiviert werden.

(5.3) Kleinere Änderungen
Im Buchungsdialog besteht jetzt die Möglichkeit, den Buchungstext für weitere Buchungen zu verwenden (analog dem Buchungsdatum). Dies ermöglicht das Buchen mehrerer Buchungen auf verschiedene Rubriken mit dem gleichen Buchungstext.
Beim Dateischutz wurden Fehler im Abfragen der Kennwörter beseitigt.
Unter Windows98SE wurde das Speichermanagement verbessert. Dies führt (hoffentlich) zu weniger Programmabstürzen bei dieser Windows-Version.

(5.2) Sortierung in Buchungsübersichtent
In den Buchungsübersichten (Übersicht, Kontenblatt, Rubrikenblatt, Kostennstellenblatt) können jetzt die Buchungen nach allen verfügbaren Datenfeldern (Buchungsnummer, Buchungstext, Konto, Rubrik, Betrag, Datum usw.) sortiert werden und nicht mehr nur nach Datum und Buchungsnummer.
Zum Sortieren genügt ein Klick auf den Kopf der entsprechenden Spalte.

(5.2) Ausdruck von Stammdaten
Jetzt können wie alle anderen Stammdaten auch die Vorlagen, die Textbausteine und die Kostenstellen als Übersicht gedruckt werden.

(5.2) Kleinere Änderungen
Im Buchungsdialog kann jetzt beim Buchen geprüft werden, ob eine Belegnummer bzw. eine Kostenstelle eingegeben wurde. Fehlt der Eintrag erfolgt dann eine Nachfrage, ob die Buchung trotzdem durchgeführt werden soll.

Die Erkennung der Konten und Rubriken bei Eingabe der Abkürzung funktioniert jetzt auch, wenn die Abkürzung länger ist als notwendig. So wird das Konto mit der Abkürzung GIR auch erkannt , wenn man GIRO eingibt.

Beim Einfügen einer Vorlage in eine Buchung können jetzt die Daten der Vorlage wieder direkt bearbeitet werden, ohne den Buchungsdialog schließen zu müssen und zu Stammdaten -> Vorlagen umschalten zu müssen. Dies ermöglicht das Neuanlegen, Bearbeiten und Löschen von Vorlagen beim Buchen.,

(5.1) Programmfenster völlig neu gestaltet
Die vielen einzelnen Dialogfenster der Vorgängerversion wurden abgeschafft. Die gesamte Bearbeitung der Buchungsdaten, Stammdaten und die Auswertungen erfolgen in einem Fenster mit ständig aufrufbaren Listen und Darstellungen. Die Navigation zwischen den einzelnen Programmpunkten erfolgt durch drei Tabulatorreiter (Buchen, Auswertungen, Stammdaten) und dann über waagerecht angeordnete Schalter.

HBF Programmfenster

HBF ist ab sofort etwas farbenfroher gestaltet, denn das Verwalten von Geld ist ja eine interessante und spaßmachende Angelegenheit. Es stehen fünf verschiedene Farbvarianten, sogenannte Designs zur Verfügung.

(5.1) Kostenstellen - als neue Möglichkeit der Strukturierung
Zu den vorhandenen Stammdaten sind neu die Kostenstellen hinzu gekommen. Dies erlaubt die Zuordnung einer Buchung zu einer Person (in Haushalten und Vereinen), zu einem bestimmten Projekt, zu einer Abteilung (in Vereinen und Firmen) oder was auch immer. Damit können die Finanzen in einer weiteren Richtung ausgewertet werden, ohne sehr viele Unterrubriken anlegen zu müssen.

(5.1) Neuer Buchungsdialog
Der Buchungsdialog bleibt bei der Neuanlage von Buchungen solange geöffnet, bis er abgebrochen wird. Dies ermöglicht die Stapelverarbeitung mehrerer Buchung hintereinander.
Während der Eingabe von Buchungsdaten, können diese jetzt direkt als Vorlage gespeichert werden, ohne den Dialog verlassen zu müssen ("Als Vorlage").
Der Rechner für Nebenrechnungen wurde in den Dialog integriert.

HBF Buchungsdialog

(5.1) Belegnummern automatisch berechnen
HBF ist jetzt in der Lage für Nutzer mit dem Zwang zu Belegnummernvergabe (Vereine, Firmen usw.) die Belegnummer automatisch (getrennt nach Einnahmen und Ausgaben) hochzurechnen.

(5.1) Regelmäßige Buchung verbessert
Für regelmäßige Buchungen steht jetzt neben einem Anfangstermin auch die Möglichkeit der Begrenzung zur Verfügung. Damit kann ein Enddatum eingegeben werden, so dass nicht ständig überprüft werden muß, ob diese Buchung überhaupt noch aktiv ist.
Neu ist außerdem beim Ausführen der regelmäßigen Buchungen, dass automatisch der nächste Werktag (Montag) als Buchungsdatum gewählt wird, wenn die Buchung am Sonnabend oder Sonntag fällig wird.

(5.1) Veränderungen bei den Auswertungen
Es steht jetzt neben dem alten Kontostandsfenster noch eine extra Auswertung Kontostand zur Verfügung. Hier können die Kontostände jetzt auch gedruckt werden. Interessant ist jedoch die Möglichkeit des Abgleichens der Konten mit dem realen Kontostand (oder der Bargeldzählung bei allen Familienmitgliedern). Hier wird das Datum eingegeben, an dem der Kontostand definitiv stimmte. Das erleichtert die Suche nach Fehlbuchungen bei späteren Differenzen zum Kontostand.

Neu sind in der Sparte Buchungsübersichten das Rubrikenblatt und das Kostenstellenblatt. In Anlehnung an das Kontenblatt können hier alle Buchungen einer Rubrik oder einer Kostenstelle ausgewertet werden.

In der Sparte Rubrik-Auswertungen ist ebenfalls eine Auswertung dazu gekommen, die Rubrik-Kostenstellen-Übersicht. In allen Rubrik-Auswertungen werden jetzt beim Ausdrucken die Rubrikennamen am linken Tabellenrand auf jeder Seite wiederholt.

HBF QuartalIn allen Auswertungen und Listen, die eine Zeitauswahl ermöglichen, können jetzt bei Bedarf die Quartale als zusätzliche Gruppierung eingeblendet werden. Dies ermöglicht die Auswertung nach Quartalen.

 

 

Beim Drucken steht vor dem Ausdruck immer eine Druckvorschau zur Verfügung. Neu ist, dass für jede druckbare Liste, Auswertung oder Übersicht die Druckeinstellungen einzeln festgelegt werden. Das ermöglicht, die Buchungsübersicht z.B. im Hochformat zu drucken, die Rubrikauswertungen jedoch im Querformat mit viel kleiner Schrift, ohne jedes Mal die Einstellungen zu ändern. Neu ist außerdem, dass die beiden verfügbaren Diagramme in der Gesamtentwicklung und der Was-Wäre-Wenn-Analyse nun auch gedruckt werden können.

(5.1) Dateiformat
Aufgrund der vielfältigen Änderungen im Programm war eine Veränderung des Dateiformates nicht zu vermeiden. Alle vorhandenen Buchungsdateien der Versionen 3.1 bis 4.7 lassen sich jedoch problemlos in der neuen Version 5.x öffnen. Die Daten werden dann aber im neuen hbf5-Format gespeichert. So gespeicherte Dateien können nicht mehr mit alten HBF-Versionen geöffnet werden.

Registrieren der Vollversion

Registrieren Sie die Vollversion direkt hier auf dieser Webseite.
> Zur online Registrierung